Kindergarten und Tennis

Unser Verein kämpft schon seit Jahren gegen einen massiven Mitgliederschwund. Alle Bemühungen neue Mitglieder zu gewinnen wurden am Jahresende durch die Austritte wieder zunichte gemacht. Auch erfordert die Altersstruktur unseres Vereins eine Verjüngung der Mitglieder. Die vielen Teilnehmer bei dem Kinder- und Jugendtraining konnten dann als Erwachsene nicht im Club gehalten werden.

Ein erster Lichtblick ist die Junioren 18 Mannschaft, die seit 2 Jahren an den Verbandsspielen teilnimmt und dabei die ersten Erfolge für sich verbuchen kann.

Wir haben deshalb beschlossen, mit den Kindergärten in Wettstetten unter der Federführung der Tennsschule „Tennis PRO Center“ von Anastas Naydenov ein Projekt anzustoßen, bei dem schon in jungen Jahren die Kinder an den Tennissport herangeführt werden sollen.

Unser Ziel dabei ist, dass die Kinder Geschmack am Tennisspielen bekommen und dann als Schüler der Grundschule weitermachen. Die Kinder sollen in diesem Projekt noch nicht perfekte Tennisspieler werden. Vielmehr ist der Ansatz ein anderer. Kinderwelt heißt für Kinder insbesondere Bewegungswelt. Kinder erobern sich ihre Umgebung durch Bewegung, denn „Begreifen“ kommt bekanntlich von „Greifen“, wobei in der kindlichen Entwicklung die Bewegung gerade diesem Lernbedürfnis dient. Im Kindesalter ist somit auf die Bewegungserziehung ein ganz besonderes Augenmerk zu richten. Der spielerische Umgang mit vielfältigen (Alltags-)Materialien ist Voraussetzung für die weitere sinnvolle Entwicklung in der „Bewegungskarriere“ der Kinder.

Bei der Auswahl der Bewegungsinhalte wird auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder geachtet. Einfache Übungs- und Spielformen ermöglichen einen Einstieg in die Bewegungswelt in einem geeigneten Sportumfeld. Später lassen sich auf den elementaren Bewegungsbausteinen die komplexeren Bewegungsabläufe aufbauen. Das entdeckende, ganzheitliche Bewegungslernen steht im Vordergrund. In der Bewegungsstunde sind vor allem Grundsituationen wie Laufen, Springen, Hüpfen, Balancieren, Werfen und Rollen eingeplant.

Die Projekte im Einzelnen:

Katholischer Kindergarten St. Martin:

Trainiert wird in zwei Gruppen in der Mehrzweckhalle und zwar alle 4 Wochen am Donnerstag von 9:45 bis 11:30 beginnend am 10. Oktober.

Kindergarten Kinderglück:

Trainiert wird in der Turnhalle des Kindergartens und zwar alle 2 Wochen am Dienstag von 9:30 bis 10:30 beginnend am 8. Oktober bis voraussichtlich Ende Januar/Februar 2020. Besteht weiter Interesse wird der Kurs verlängert.

Gemeindlicher Kindergarten:

Zum Start ist noch kein eigenes Projekt zustande gekommen. Wir hoffen aber, dass im nächsten Jahr auch hier unser Angebot realisiert werden kann.